Bauzentrum A

Alles für den Bau von A bis Z

DAKKS Kalibrierung – Was ist das genau?

By on Februar 10, 2017

DAKKS KalibrierungEine DAKKS Kalibrierung ist ein Vorgang zur Optimierung verschiedener Messgeräte die im Bereich Temperatur, Druck und zum Beispiel Spannung eingesetzt werden. Hierbei werden die Messgeräte ähnlich wie bei einer Eichung einer Waage auf die Genauigkeit der Angaben geprüft und eingestellt. Extrem wichtig ist die Genauigkeit solcher Messgeräte in der Forschung, Entwicklung oder in industriellen Bereichen. Jede noch so kleine Abweichung oder Ungenauigkeit kann zu erheblichen Problemen oder gar Schäden führen.

DAKKS Kalibrierung – Was ist für eine Zertifizierung notwendig?

Für eine DAKKS Kalibrierung gibt es verschiedene Lehrgänge die besucht werden können. Hierbei geht es darum Fehler an Messgeräten zu erkennen, diese zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Die DAKKS Kalibrierung bezieht sich generell auf die Eichung von Messgeräten. Für die Zertifizierung, um solche Kalibrierungen durchzuführen, muss ein Lehrgang besucht und eine dazugehörige Prüfung bestanden werden. Unternehmen haben hierbei die freie Wahl, ob sie eigene Mitarbeiter zu den einzelnen Lehrgängen schicken oder andere Unternehmen beauftragen die jeweiligen Messgeräte im eigenen Unternehmen zu prüfen. Bei größeren Konzernen ist es in der Regel so das diese über qualifiziertes Fachpersonal verfügen, die diese Lehrgänge bereits absolviert haben.

DAKKS Kalibrierung – Wird eine solche Zertifizierung überhaupt benötigt?

Wer als Arbeiter über Kenntnisse einer DAKKS Kalibrierung verfügt oder bereits ein solches Zertifikat erhalten hat, genießt in jedem größeren Unternehmen gewisse Vorteile. In manchen industriellen Bereichen wird eine solche Zertifizierung für die Anstellung sogar vorausgesetzt. Ein Bereich wäre hier zum Beispiel die Autoindustrie. Das eigenständige kontrollieren und korrigieren von Messgeräten gehört hier zu den täglichen Aufgaben eines Mitarbeiters. Daher sollte dieser auch über die notwendigen Qualifikationen verfügen. Prinzipiell muss man nicht über eine solche Zertifizierung verfügen, sie ist aber dennoch immer ein Vorteil, wenn es darum geht einen Job in einem größeren Unternehmen zu bekommen. Für das Unternehmen selbst sind solche Qualifikationen natürlich notwendig. Zum einen ist die Kalibrierung notwendig um Fehler in der Produktion oder Entwicklung zu vermeiden, zum anderen sind in manchen Bereichen solche Prüfungen von Messgeräten Pflicht. Die Forschung und Entwicklung als Abteilung zählt hier beispielsweise mit dazu. Besonders akribisch wird dieser Punkt in der Medizin betrachtet. Hier unterliegen die Messgeräte einer ständigen Prüfungspflicht um Fehler zu vermeiden.

DAKKS Kalibrierung – Fazit

Die DAKKS Kalibrierung ist ein wesentlicher Bestandteil in allen industriellen Bereichen sowie auch in der Forschung und Entwicklung. Die Genauigkeit von Messgeräten ist ein wesentlicher Fakt der für die Optimierung des Ergebnisses erforderlich ist. Jede noch so kleine Abweichung kann erhebliche Probleme mit sich führen. Ein Zertifikat für die DAKKS Kalibrierung ist also immer von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich. Sie dient dem Arbeiter als zusätzliches Argument zur Einstellung.

Noch mehr dazu hier: www.cgwaagen.de