Bauzentrum A

Alles für den Bau von A bis Z

Februar 19, 2019

Meditationskissen – ein Kissen, welches keine Wünsche offen lässt

By on Februar 19, 2019

Immer mehr Menschen nehmen sich täglich vom Alltagsstress eine kleine Auszeit. Welche Tätigkeit dabei ausgeübt wird, hängt von dem Menschen selber ab. Dennoch benötigen alle Tätigkeitsfelder eine optimale Ausrüstung. Bei der Meditation ist das, das Meditationskissen. 

Warum muss es unbedingt ein Meditationskissen sein?

Die Frage ist schnell beantwortet. Ein Meditationskissen hat gegenüber einem normalen Kissen, den Vorteil, dass dieses nicht nachgibt. Das heißt, egal, wie lange die Meditation durchgeführt wird, der Verbraucher verharrt sozusagen in der Ausgangsposition. Bei einem normalen Kissen, müsste die Sitzposition öfter verändert werden.

Welches Meditationskissen ist das Richtige?

Da wir Verbraucher alle unterschiedlich groß und schwer sind, spielt es ebenfalls eine wichtige Rolle, welches Meditationskissen zur Anwendung kommt. Zur Auswahl steht ein halbmondförmiges und ein rundes Meditationskissen. Außerdem gibt es noch das sogenannte Yoga Bolster-Kissen. Dieses kommt gerne zum Einsatz, wenn der Verbraucher eine Meditation mit aufgestellten Beinen durchführen möchte. Das halbförmige Kissen hingegen eignet sich gut für eine Meditation im Lotussitz. Zu guter Letzt kann der Verbraucher aber auch das Zafumeditationskissen verwenden. Dieses bietet eine größere Sitzfläche, als die anderen. Das liegt daran, weil dieses Kissen mit seitlichen Dehnflächen ausgestattet ist. Generell gilt bei einem Meditationskissen, dass dies stets auf die Körpergröße und das Gewicht des Verbrauchers abgestimmt werden soll. Nur so ist es möglich, dass die Meditation den gewünschten Erfolg bringt.

Denn ein verkrampftes Sitzen trägt nicht dazu bei, dass der Geist und Körper in Einklang gebracht wird. Hinzu kommt, dass der Verbraucher beim Kauf darauf achten sollte, dass das Meditationskissen auch alle Bedürfnisse und Anforderungen erfüllt. Das bedeutet, solch ein Kissen sollte zum einen den Global Organic Textile Standard erfüllen und zum anderen langlebig sein. Das heißt, das Innenleben vom Meditationskissen sollte auch nach der 1000-ten Anwendung genauso in Form sein wie bei der ersten Anwendung. Deshalb besteht in der heutigen Zeit solch ein Kissen aus Baumwolle. In vielen Fällen ist dies sogar zu einhundert Prozent Biobaumwolle. Der Vorteil daran ist, dass das Kissen atmungsaktiv und besonders pflegeleicht ist. Zusätzlich sind viele Kissen mit einem separaten Innenbezug versehen. Dieser ist obendrein noch besonders hautverträglich. Somit besteht für Verbraucher mit empfindlicher Haut auch kein Problem.

Wo bekommt man ein Meditationskissen?

Ein Meditationskissen käuflich zu erwerben, ist kein großes Unterfangen. Zum einen genügt ein Klick ins Internet und zum anderen führt jedes gut sortierte Geschäft für Kosmetik und Fitness solch ein Kissen. Dabei stellt der Markt selbstverständlich eine Vielzahl an Farben zur Verfügung. So wird sichergestellt, dass jeder Meditationsfreund eine optimale Ausgangsposition bekommt. Mehr dazu erfahren