Bauzentrum A

Alles für den Bau von A bis Z

Schutz

Sichere Gebäude schützen vor Brandgefahr

By on Mai 29, 2020

Damit es in Gebäuden nicht zu großen Bränden oder Unfällen durch Feuer kommt, müssen noch bevor mit dem Bau begonnen wird entsprechende Schutzvorkehrungen getroffen werden. Ein ausreichender Schutz vor Feuer ist absolut notwendig zum Schutz der Personen.

Um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten ist ein ausreichender Brandschutz notwendig
Fluchtwege sind in öffentlichen Gebäuden zwingend notwendig

Ob Fluchtwege, Feuerlöscher oder einfach Wege, die schnell nach draußen führen – Brandschutz Bayern sorgt in vielfältiger Hinsicht dafür, dass ein Gebäude mit den passenden Schutzmaßnahmen ausgestattet ist, sodass im Notfall keine Person zu schaden kommt. Zertifiziertes Personal von IB Wagner GmbH sorgt dabei für individuell abgestimmte Sicherheitskonzepte.

Ein flexibler Unterstand ohne Baugenehmigung

By on Februar 21, 2020

In Deutschland braucht man für jedes Gebäude eine Genehmigung. Man kann nicht einfach drauf los legen und sich seinen Stall oder eine Reithalle bauen. Denn manchmal ist es nicht erlaubt, an dem gewünschten Ort ein Gebäude zu errichten. Gut, dass es dafür flexible Alternativen gibt.

Weidezelte
Mit einer Kombination aus mehreren Weidezelten können Sie Ihre flexible Unterkunft für Pferde und andere Tiere errichten

Schallschutzkabine – Flexibel für verschiedene Bereiche

By on Juli 24, 2019

Ob als Aufstellungsort für laute Maschinen, für das Singen und Musik machen oder als abgeschirmtes Büro, die Nutzungsmöglichkeiten einer Schallschutzkabine sind vielfältig. Wobei es hier immer auch darauf ankommt, wie sie beschaffen ist. Hier gibt es nämlich zahlreiche Unterschiede, wie man nachfolgend erfahren kann.

Das ist eine Schallschutzkabine

Wenn die Rede von einer Schallschutzkabine von tab-team.com ist, so handelt es sich hier um eine Kabine die über eine besondere Dämmung verfügt. Die Dämmung ist hierbei nämlich so stark in der Dicke, dass kein Lärm in die Kabine eindringen, aber vor allem auch kein Lärm aus der Kabine zu hören ist. Wobei es hier immer stark darauf ankommt, wie die Kabine verarbeitet ist. Hier gibt es durchaus große Unterschiede bei den Schallschutzkabinen. Hinsichtlich der Verarbeitung spielt natürlich immer auch eine große Rolle, für was die Kabine später eingesetzt werden soll. Soll die Kabine zum Beispiel später als Büro in einer Werkhalle dienen, so hat man natürlich eine andere Verarbeitung im Innenbereich, als wenn diese nur für eine laute Maschine oder für das singen verwendet werden soll. Bei letzterem ist nicht selten die Dämmung der Kabine offen sichtbar. Ansonsten sind die Wände und Decke meist mit Kunststoff oder mit Holz entsprechend verkleidet.

Unterschiede bei der Schallschutzkabine

Eine Schallschutzkabine unterscheidet sich nicht nur hinsichtlich der Verarbeitung, wie bei der Stärke der Dämmung. Vielmehr unterscheiden sich Schallschutzkabinen auch bei der Größe. So gibt es diese in unterschiedlichen Größen je nach Hersteller. Unterschiede gibt es auch bei der Form, von quadratisch bis runde Schallschutzkabinen, aber auch Unterschiede beim Vorhandensein von Fenstern und der Tür. Diese können sich nämlich in ihrer Anzahl, aber auch bei der Größe stark unterscheiden. Aber auch in anderer Hinsicht gibt es Unterschiede bei der Ausstattung, nämlich beim Vorhandensein von Licht und der Anzahl von Steckdosen. Was je nach Nutzung der Kabine, zum Beispiel bei einem Büro ein wichtiger Faktor ist. Wie man daran erkennen kann, muss man hier beim Kauf auf ein paar Punkte achten.

Kauf einer Schallschutzkabine

Möchte man jetzt eine Schallschutzkabine anschaffen, so sollte man aufgrund der Unterschiede bei der Größe, Verarbeitung und Ausstattung, sich Angebote einholen. Denn nur auf der Basis von Angeboten, kann man nämlich diese ganzen Unterschiede bei den Schallschutzkabinen auch erkennen. Die Unterschiede betreffen nämlich nicht nur den technischen Aspekt, sondern auch die finanzielle Seite. Je größer oder je umfangreicher die Ausstattung und Verarbeitung ist, umso mehr macht sich dieses auch beim Anschaffungspreis für die Kabine bemerkbar. Und gerade diese Unterschiede kann man durch die Einholung von mehreren Angeboten bei Herstellern oder über das Internet informieren. So kann man vergleichen und letztlich sich für die Schallschutzkabine entscheiden, die zum jeweiligen Bedarf am besten passt.

 

Absperrkette für Fußgänger und Autofahrer

By on August 23, 2018

Wer eine Absperrkette kaufen möchte, findet diese aus unterschiedlichen Materialien. Die Absperrketten können dann sehr vielfältig genutzt werden und dies beispielsweise für Sicherheitszonen oder für Parkplätze. Genutzt wird die Absperrkettesowohl für Innenbereiche, als auch für Außenbereiche. Viele verschiedene Bereiche werden somit markiert oder auch abgesperrt. Jeder hat die Möglichkeit, dass die Absperrkette neu oder gebraucht gekauft wird. Es gibt nicht nur einfache Ketten aus den verschiedenen Materialien, sondern auch komplette Absperrsysteme. 

Was ist für die Absperrkette zu beachten?

absperrkette_

Oft werden die Absperrketten verwendet, damit mehrere oder ein Parkplatz abgesperrt werden. Dies funktioniert damit dauerhaft oder temporär. Für diesen Zweck werden die Ketten gerne in Parkhäusern, in Garagen oder auch im Freien genutzt. Die Ketten bieten meist eine auffällige Farbgebung und somit können auch Gefahrenbereiche deutlich gemacht werden. Der Zugang zu den Einfahrten kann Unbefugten damit auch verwehrt werden. Bei Einrichtungen oder Lagern gibt es die Möglichkeit, dass gewisse Bereiche eingezäunt oder abgegrenzt werden. Das gleiche gilt hierbei auch für empfindliche Maschinen. Damit die Absperrkette auch ihren Zweck erfüllt, sollte sie an beiden Seiten befestigt werden. Beispielsweise erfolgt die Befestigung gerne bei Pollern oder Pfosten. Die Befestigung funktioniert hierbei auf unterschiedliche Arten. Die Ketten sind oft nur eingehängt, damit sie schnell angebracht oder entfernt werden. In vielen Fällen jedoch sind die Ketten so befestigt, dass Unbefugte diese nicht öffnen können. Es handelt sich dann um einen wichtigen Teil von einem festen Absperrsystem und zum Teil reagieren sie auf Knopfdruck. Es gibt sogar Absperrungen, wo die Kette mit der elektronischen Steuerung angehoben oder gesenkt werden kann.

Absperrkette: Erfahren Sie mehr

Wichtige Informationen für die Absperrkette

Die Absperrketten werden in unterschiedlichen Ausführungen gefunden. Es gibt einfachere Modelle beispielsweise aus Stahl oder Kunststoff und nicht selten ist die Farbgebung auffällig. Besonders beliebt sind die Farben Rot und Weiß. Wichtig beim Kauf ist, welche Länge eigentlich benötigt wird. Auch wichtig ist, wie robust eine Absperrkette sein sollte. Die kompletten Schließanlagen bieten sich zur Absperrung der Privatparkplätze oder für die Einfahrt zu Garagen an. Beliebt sind langlebige, geräuschlose und federleichte Ketten aus Kunststoff. Diese Ketten passen für den Außen- oder Inneneinsatz. Es gibt auch lang nachleutende Permalight-Ketten und auch fast unverwüstliche, widerstandsfähige Stahlketten. Diese Stahlketten sind besonders für einen dauerhaften Außeneinsatz geeignet. Verkehrswege oder Fußgängerbereiche können getrennt werden und Flächen können wunderbar eingezäunt werden. Deutlich sichtbar abgegrenzt werden können Sicherheitsbereiche, Lagerflächen und Firmengelände. Die Absperrketten bestehen aus Kunststoff, Kupfer, Edelstahl und Stahl. Das leichteste Material ist Kunststoff und dies dient mehr der optischen Warnung.

 

EN 12600 – Die Stoßprüfung von Glas im Bauwesen!

By on März 6, 2017

EN12600Die EN 12600 bestimmt Glas im Bauwesen. Durch den Pendelschlagversuch einem Verfahren für die Stoßprüfung wird Flachglas nach dieser europäischen Norm klassifiziert.

Diese europäische Norm definiert  ein Prüfverfahren ausschließlich für flaches Glas, das für den Gebrauch im Bauwesen  zugelassen werden soll. Es wird hinsichtlich seiner Energie-Absorption beim Stoß mit einem menschlichen Körper festgeschrieben. Der Test untersucht  Stoß- und Bruchverhalten von Bauglas. Die Norm EN 12600 legt keine Anwendungs- und auch  keine Dauerhaftigkeitsanforderungen fest.

Der Pendelschlagversuch

Aufgrund seiner spröden Materialeigenschaften muss das Verhalten von Glas unter Stoßeinwirkung untersucht werden. Natürlich bei einer Dimensionierung von absturzsichernden Glasbauteilen zum Unfallschutz. Im Gegensatz zu den  statischen Lasten, wie  dem Eigengewicht der Bauteile, ist der Pendelschlagversuch meist an einem dynamischen System Scheibe/Stoßkörper durchzuführen. Dann wenn ein leicht zu deformierender Körper z.B. Eine gerade stürzende Person)das Bauteil beansprucht, nennt man diesen Vorgang „weichen Stoß“ .

Zur Untersuchung von Widerstandsfähigkeit des Sicherheitsglases (VSG) und von absturzsichernden Verglasungen bei Stoßbelastungen werden die Pendelschlagversuche an einem Bauteil mit Stoßkörpern nach EN 12600 Glas im Bauwesen untersucht. Pendelschlagversuch ist also die Stoßprüfung zur Klassifizierung von Flachglas.  Der „weiche“ Pendelkörper ist in dem Fall die Simulation  für den Anprall des menschlichen Körpers. Das Pendel besteht  aus 2 Reifen mit einem Fülldruck von 3,5 bar und einem zusätzlichen Stahlgewicht. Die Masse dieses für den Test verwendeten Pendelkörpers beträgt 50 kg. Abhängig von der Kategorie der Verglasung liegt die Fallhöhe des nutzten Pendels bei „450, 700 oder 900 mm“. Den Stoßkörper befestigt man für den Test an einer Aufhängevorrichtung. Die experimentelle Prüfung wird zwingend an Originalbauteilen durchgeführt. Mit dem Versuchsaufbau werden die statischen und konstruktiven Bedingungen am Bauwerk genau abgebildet.

Die Zusatzanforderungen an eine absturzsichernde Verglasungen fordert zwei Berechnungsverfahren für die Bemessung von weichen Stößen vor, die den Stoßversuch  mit dem Pendelkörper gut abbilden. Bei der einen Methode geht es um ein vereinfachtes Verfahren zum Testen mit Ersatzlasten, bei der anderen geht es um die transiente Berechnungsmethode. Der Pendelschlagversuch nach EN 12600 wird wie in Realität komplett dynamisch durchgführt.  Man kann live verfolgen, wie das Pendel die Scheibe  trifft, wie der Kontakt erfolgt und wie sich die beiden Systempartner im Test voneinander trennen. Besteht die flache Scheibe den Pendelschlagtest nach der Norm EN 12600 so ist sie geeiget für den Einsatz am Bau. Sie Norm EN 12600 legt auch die Splitterung fest zur Verhütung von Schnittschäden  bei Unfällen falls doch eine Scheibe aus irgendwelchen Gründen zu Bruch geht. Der Pendelschlagtest ist ein EN 12600 Einzeltest und für jedes Gebäude vorgeschrieben.

Info: Splitterschutzfolien nach DIN EN 12600 als Schutz für Personen